Sonntag, 28. Oktober 2007

Immer mehr Camper möchten ihrem Hobby nicht nur im Sommer, sondern das ganze Jahr über frönen. Natürlich ist Camping in der kalten Jahreszeit anders als in der Hochsaison. Beispielsweise auch, was das Vorzelt angeht. Früher griff man im Herbst zu einem kleineren winterfesten Zelt, das erst im Frühjahr dem größeßen Sommerzelt wich. Doch der Trend zu Ganzjahreszelten steigt stetig.

Diese Zelte sind von so hoher Qualität, dass sie bei einem entsprechenden Bodenbelag und einer Heizquelle auch bei Minusgraden ein angenehmes Plätzchen bieten. Diesen Wunsch hat auch der dänische Vorzelthersteller Isabella aufgegriffen. Das Universal 420 war ursprüngich ein reines Winterzelt. Solide Zinox-Stahlstangen und ein Dach mit Knick, das den Schnee abrutschen lässt, sind wintertaugliche Voraussetzungen.

Wegen der vielen Lüftungsmöglichkeiten vorn und an den Seiten eignet es sich aber auch hervorragend als Sommerzelt. Beide Frontpartien lassen sich unabhängig voneinander herablassen, so dass ein Verandaeffekt entsteht. Auch wenn das Modell und die kleineren Varianten dieser Serie sehr stabil sind, empfiehlt Isabella dennoch, eine Wintersicherung für die strengen Monate. Dies sei auch nötig, damit Versicherungsschutz besteht.

Foto: Isabella

Comments are closed.