Mittwoch, 20. Februar 2008

Für die neue Saison positioniert die Knaus Tabbert Group den vielseitigen Wilk S4 eindeutig klarer im oberen Mittelklassebereich: Das komplette Exterieur des Wagens wurde durch die in Fensterhöhe angebrachte Bi-Color-Optik elegant veredelt und erhielt durch ein zusätzliches Streifen-Dekor an der unteren Fensterlinie moderne grafische Akzente, die sich bis in den Bug- und Heckbereich ziehen.

Die serienmäßig dem S4-Design angepasste Deichselabdeckung rundet das edle Bild des neuen Stars gekonnt ab. Der neue S4 hält auch innen, was er außen verspricht: eine klar strukturierte, bis ins Detail durchdachte Kombination aus hervorragender Verarbeitungsqualität, zeitlosem Design und unverkennbarer Wilk-Wertigkeit.

In Kooperation mit dem Veredelungs- und Customizing-Service der Knaus Tabbert Group gibt es außerdem erstmals ein behindertenfreundliches S4-Modell. Auf Basis eines Grundrisses mit Nutzlänge 5,54 Metern und einer Aufbaubreite von 2,50 Metern wird ein Raumkonzept präsentiert, das sich beispielsweise durch eine 90 Zentimeter breite, Rollstuhl-gerechte Tür und einen mit Rollstuhl befahrbaren Waschraum auszeichnet.

Das extra entwickelte, höhenverstellbare Bett im Bug ist komfortable 85 Zentimeter breit, die Sitzgruppe im Heck misst 1,40 Meter Breite. Großzügige Haltegriffe im gesamten Wagen und die Anbringung der Möbelelemente auf Rollstuhl-gerechtem Niveau runden das Profil des visionären S4-Modells ab.

Foto: Wilk



Dienstag, 18. Dezember 2007

Seit über 55 Jahren gehört Wilk zu den beliebtesten Caravan-Herstellern Deutschlands. Fimengründer Helmut Wilk war ein Pionier seiner Branche. Noch heute lebt ein Teil des Wilk-Erfindergeistes in jedem Caravan. Sicherheit, Langlebigkeit und Ideenreichtum – das sind die Attribute, die das Unternehmen, das mittlerweile zur Knaus Tabbert Group gehört, für sich in Anspruch nimmt. Die sollen natürlich auch für den neuen S4 gelten.

Er verfügt über einen neuen Gaskasten-Mechanismus. Die Öffnung funktioniert über ein Parallelogramm. So kann der Deckel senkrecht geöffnet werden und erlaubt einen besseren Zugriff und die mögliche Anpassung eines Fahrradträgers. Die Alde-Warmwasser-Zentralheizung funktioniert nach dem gleichen System wie die Heizung in den meisten Haushalten. Durch das Konvektionsprinzip steigt die Luft nach oben und kann im Raum zirkulieren.

Das Möbeldesign des S4 ist geprägt vom Holzdekor im warmen Lugano Birnbaum. Freundliche helle Schichtstoffe für Tisch und Küchenarbeitsplatte, passende Kantenabschlüsse und weitere Holzdekor-Elemente ergänzen das spezielle S4-Ambiente. Die praktischen Klappfächer sind gleich doppelt attraktiv. Sie bieten viel Stauraum und sind ein weiterer Design-Blickfang. Nicht zuletzt zeichnen sich die Rundsitzgruppen-Polster des eleganten S4 durch eine opulente Verarbeitungsqualität mit aufwändiger Nähart aus.

Foto: Wilk