Montag, 15. September 2008

Für alle, die für sich und die Familie viel Platzbedarf haben, aber die Vorteile des Deseo-Konzepts nicht missen möchten, gibt es nun den Deseo Family mit einer Aufbaulänge von 5,22 Metern.
Der Bugbereich erinnert an den Deseo Variante 1 – eine großzügige Dinette bildet den Ess- und Schlafbereich der Eltern. Im Heck des Caravans ist genügend Platz für einen eigenen Kinderbereich. Die Ecklösung mit Hochbett und einem klappbaren Längsbett bietet zum einen viel Stauraum, der durch die serienmäßige Heckgarage auch von außen beladen werden kann. Zum anderen verwandelt sich das Heck des Caravans in einen Spielbereich mit eigener Sitzgruppe – sogar eine Maltafel ist unter dem hochgeklappten Bett schon integriert.

Ein großzügiges Hochregal mit offenen Fächern und Stoffschränken sorgt dafür, dass alle Spielsachen ihren Platz finden. Einfach clever sind die unter das Regal schiebbaren Truhen – die zum einen zusätzlichen Stauraum bieten, zum anderen mit gedrehtem Deckel auch als Sitzmöglichkeit genutzt werden können.

Auch der Deseo Family setzt die Interieurphilosophie der Deseo-Reihe konsequent fort. Natürlich kann auch zwischen den bekannten Einzelmodulen und Optionen (Heizung, Küche usw.) je nach Wunsch und Geldbeutel gewählt werden.



Donnerstag, 11. September 2008

Die Wohnwagen von HomeStar, einer Tochter des niederländischen Herstellers Kip, sind bis ins letzte Detail getestet und werden mithilfe modernster Technologien und nach höchsten Qualitätsmaßstäben gebaut. Die Wohnwagen für die neue Caravaning-Saison wurden für jeden Straßenbelag entwickelt und die Dichtigkeit garantiert der Hersteller bei jährlicher Feuchtigkeitsinspektion für fünf Jahre. Die Konstrukteure haben natürlich alle besonderen Bedingungen wie kräftigen Seitenwind oder starken Regen Rechnung getragen.

Mit Vorrichtungen wie kindersicheren Steckdosen, viel Stauraum in den Schränken und den prima Betten bis 2,15 Meter Länge ist das mobile Haus mit allem Komfort ausgestattet. HomeStar-Wohnwagen sind wendig und kompakt. Damit geht es ganz bequem auf jeden Campingplatz oder jedes Camping-Gelände. Durch die solide Bauweise darf dieses Gelände auch ruhig abgelegen sein, von einem holprigen Weg schreckt ein HomeStar nicht zurück. Die Wohnwagen sind selbstverständlich mit der neuesten Technik ausgestattet. So ist im Handumdrehen ein LCD-Fernseher in der modernen Inneneinrichtung installiert und vielerlei Vorrichtungen machen das Leben angenehm.

Foto: HomeStar



Freitag, 22. August 2008

Holtkamper, der niederländisch-deutsche Hersteller von Faltcaravans stellt auf dem Caravan Salon den Multi-Talent-Trailer vor; einen superschnellen Faltcaravan, der ganz nach den jeweils eigenen Wünschen aufgeteilt und in dem alles mitgenommen werden kann.Egal ob Kanu, Surfbretter, Fahrräder, Taucherausrüstung, eine Campingküche, eine zusätzliche Gepäckkiste oder zusätzliches Gepäck für die Kinder. So kommt niemand zu kurz.

Mit dem neuen Multi-Talent-Trailer wird das Campen noch angenehmer. Sein Geheimnis ist,dass er komplett nach eigenem Wunsch aufgeteilt werden kann. Das Chassis ist etwas länger als das eines normalen Holtkampers und bietet daher vielfältige Kombinationsmöglichkeiten. Egal, wie der Faltcaravan auch aufgeteilt wird: immer kann er in nur einer Minute aufgebaut werden.

Der brandneue Multi-Talent-Trailer wurde nicht zuletzt wegen seines innovativen Designs mit dem Caravaning Design Award 2008/2009 – Kategorie Best Practice ausgezeichnet, dem europäischen Designpreis für Campingprodukte.Holtkamper Bike-N-Boat Roller:Der intelligente Gepäckträger für den Multi-Talent-Trailer. Dieser superstabile Gepäckträger wird vor dem Aufbau des Faltcaravans bequem zur Seite geschoben, so dass das Zelt entfaltet werden kann. Das Gepäck muss hierfür nicht abgeladen werden.



Donnerstag, 7. August 2008

Für viele Wilk-Fans ist die Wiedereinführung der Komfort-Klasse S5 ein echter Meilenstein im Markenspektrum:Hier zeigt der traditionsreiche Caravanhersteller nicht nur im Interieur-Bereich seinen hohen Anspruch an Qualität, Liebe zum Detail und Stilsicherheit – vor allem die aerodynamische Exterieur-Silhouette symbolisiert den äußerst selbstbewussten Charakter des neuen Wilk S5.Mit seiner markanten, partiell bis zum Dach hochgezogenen Bugpartie fällt der neue S5 sofort ins Auge.

Der Wohnwagen wirkt wesentlich moderner und dynamischer als viele seiner „Artgenossen“ der oberen Mittelklasse und strahlt vor allem auch durch die klare Seitenwandgestaltung eine zeitlose Eleganz aus. Ausschließlich die Partie mit den großzügigen Rahmenausstellfenstern wurde in die dezente seitliche Farbgebung integriert – so wirkt das Außen-Design des S5 noch schlanker und klarer.

Ein wahres Feuerwerk an neuen Stilelementen bietet der S5 in seinem innovativ konzipierten Interieur: Hier dominiert zum ersten Mal der neue Wohntrend in dunkleren Holztönen – das edle French-Cypress-Dekor verleiht den Möbelfronten eine durchgängige Wertigkeit und zeitlose Eleganz. Der strapazierfähige Fußboden in Schiffsparkett-Optik, die bis unter die Decke reichenden, holzfarbigen Abschlussprofile der Oberschränke und Zierblenden in Alu-Optik unterstreichen das vornehme „Yach““-Feeling des WILK S5. Toll zum dunklen Edel-Holzton passen die beiden neuen, eigens für den S5 entworfenen Stoff-Designs-

Die zunächst drei verschiedenen Grundrissvarianten des Premium-Wilk sind allesamt als komfortable Reisewohnwagen für Paare konzipiert und realisieren sogar auf einer Gesamtlänge von knapp unter sechs Metern getrennte Schlaf- und Wohnbereiche, großzügige Sanitärbereiche, gut ausgestattete Kompaktküchen und zusätzlichen Stauraum im integrierten Kleiderschrank.

Foto: Wilk



Dienstag, 29. Juli 2008

In der neuen Saison kommt die Modellreihe Holiday von Eifelland mit einem leicht überarbeiteten Exterieur-Design attraktiver als jemals zuvor auf den Markt. Feine, lackierte Streifen werten das Seitenexterieur auf und geben dem neuen Außenauftritt eine dynamisch-elegante Note. Auch das Interieur wurde deutlich aufgewertet und strahlt viel mehr Wärme aus. Der helle Bodenbelag wird ersetzt durch einen Boden in Stäbchenparkett-Optik. Zudem wurde die gesamte Sitzgruppe neu gestaltet und ist durch dickere Rückenpolster mit vorgesetzten Kissen deutlich hochwertiger. Durch die dickere Verarbeitung bieten die Polster zudem mehr Sitzkomfort. Die ursprünglich massive Kindersicherung aus Holz ist jetzt durch gekonnte Aussparungen optisch leichter und transparenter gestaltet.

Auch in Sachen Beleuchtung gibt es Neues zu vermelden: Optional zu dem bestehenden Beleuchtungskonzept kann jetzt auch eine stimmungsvolle Ambientebeleuchtung gewählt werden, eine indirekte Beleuchtung hinter den Deckenschrankprofilen. Die bestehende Option der Spots im Bereich der Sitzgruppe bleibt hiervon unberührt. Zudem wird es ab diesem Jahr, optional zu der elegant cremefarbigen Küche, eine Alternative in Holzoptik geben

  • Beim Grundriss 420TQ wird die Holzschiebetür durch einen eleganten Textil-Raumtrenner ersetzt.
  • Der 460TL wartet in diesem Jahr mit einem vergrößerten Tisch auf und bietet genügend Platz zum Essen. Auch der neue Tisch bleibt drehbar für einen einfachen Einstieg in die L-Sitzgruppe.
  • Der Grundriss 560TK bietet ab sofort ein bis zur Seitenwand verlängertes Bett. Optimierte Grundrissauswahl.

Mit dem 460TS und dem 500TKM kommen in diesem Jahr zwei komplett neue Grundrisse ins Portfolio.

  • Der 460TS ist ein kompakter 2 Personen Caravan, der am Markt sehr beliebt ist. Im Bug befindet sich das große Doppelbett, im Heck bietet die Salonsitzgruppe freien Blick nach draußen. Optional kann diese zum Bett umgebaut und mit Multifunktions-Sitzbox ausgestattet werden.
  • Der 500TKM ist als Familiengrundriss im Heck mit dem klassischen Etagenbett für Kinder und im Bug mit einem abtrennbaren Schlafbereich mit quer ausgerichtetem, großem Festbett ausgestattet. Mit der gemütlichen Dinette in der Wagenmitte verfügt er über genügend Platz und Freiraum für die ganze Familie.


Montag, 23. Juni 2008

Der HymerFeeling ist ein klassischer Hubdach-Wagen mit den bekannten fahrtechnischen Vorteilen, der modernsten Wohnanforderungen entspricht. Das Hubdach verfügt über ein großes Dachfenster, das mittels Rollo auch verdunkelt werden kann. Die gesamte Baureihe ist mit der von Hymer patentierten, wintertauglichen PUAL-Technologie ausgestattet, die einen Ganzjahreseinsatz ermöglicht. Das sportive Styling und die funktionale Ausstattung dieser Baureihe sprechen vor allem junge Leute an.

Für das neue Baujahr erhält diese Baureihe mit ihren drei Modellen einen komplett überarbeiteten Innenraum, der in allen Belangen das hält, was das Äußere verspricht. So wurden alle Grundrisse, das gesamte Möbelkonzept im Design Madeira Nussbaum und auch der Materialeinsatz neu gestaltet. Die Möbel vermitteln für die in diesem Caravansegment eingesetzten Materialien einen hoch qualitativen und robusten Eindruck. Die Funktionalität der Möbel wurde – zum Beispiel durch einen tieferen Korpus – wesentlich verbessert. Auch die Raumoptik wurde durch das Möbelkonzept und die eingesetzten Materialen deutlich optimiert. Dies betrifft auch den neuen PVC-Boden, der in einem Design gehalten ist, das sich im Aufbau fortsetzt und das gesamte innere Erscheinungsbild optimal gestaltet.

Mit ihren kompakten Maßen garantieren die HymerFeeling-Modelle auch für unerfahrene Gespannfahrer ein einfaches Handling und beste Nachlaufeigenschaften.

Foto: Hymer



Sonntag, 22. Juni 2008

Der HymerSporting ist eine komplett neu konzipierte Baureihe im unteren Mittelpreissegment. Die fünf HymerSporting-Modelle repräsentieren die im Markt gängigsten Grundrisse und dies besonders für Neueinsteiger zu einem sehr günstigen Preis. Dabei muss der Erstkunde nicht auf die bewährte Hymer-Qualität verzichten. Ganz im Gegenteil: Zusätzlich präsentiert Hymer im Rahmen der Neukonzeption unter dem Stichwort Ergonomie neue und für die Branche richtungsweisende Innenkonzeptansätze.

Die Grundrissvarianten ermöglichen vielfältigste Wohn-/Schlafkombinationen. Ob französisches Bett, Längs-Einzelbetten, Quer-Heckbetten, ob Rundsitzgruppe, Gegensitzgruppe oder Lounge-Sitzgruppe, die neuen HymerSporting-Modelle erfüllen jeden Wunsch. Auch das Möbelkonzept im Design Madeira Nussbaum, die Ausstattung der Küche mit abdeckbarem Drei-Flammen-Kocher sowie das Bad ist funktional und im Design frisch und ansprechend. Die Optik wird durch Spiegel- und Chromelemente sehr positiv beeinflusst. Die Polster versprechen mit ihrem Stoff, ihrem Design und ihrer Machart besonderen Komfort.

Funktional ist auch die von Hymer in diesem Segment exklusiv eingesetzte Doppeldämpferlösung für das Öffnen und Schließen der Bettkästen. Elegant wirken die Leuchten bei den Sitzgruppen, in der Küche und im Schlafbereich. Der Raumteiler zwischen Festbett und Küche (Modell 465) oder der Dinette (Modell 505 und 560) ist so offen gestaltet, dass ein leichter Zugang ins oder aus dem Bett möglich ist. Außerdem bietet das Gewürzboard als flexibler Raumteiler eine extrem große Küchenarbeitsfläche ohne Stufen und Kanten.

Die optional verfügbaren Textileinlagen in den Ecken der Rundsitzgruppen bieten ein optimales Nutzen der Ecken als bequemen Loungesitz. Die hochwertigen Federkernmatratzen bieten einen haushaltsüblichen Schlafkomfort. Mittels einer Verbindung von Kleiderschrank und Fernsehauszug hat Hymer einen komplett neuen Ansatz für eine optimale TV-Lösung in einem Caravan realisiert. Durch den meist mittig im Caravan positionierten Kleiderschrank wird ein hervorragender Abstand des Fernsehers zu Sitzgruppe und Bett eingerichtet (Beispiel: HymerSporting 465). Durch die Positionierung des Fernsehers in Verbindung mit dem Kleiderschrank wird sogar in TV-technisch schwierigen Grundrissen wie beispielsweise beim HymerSporting 505 Fernsehen für vier Personen von der Dinette aus möglich.

Foto: Hymer



Mittwoch, 23. April 2008

Der slowenische Caravan-Hersteller geht mit überarbeiteten Modellen in die neue Saison. Auch der Adora wurde einem Facelifting unterzogen. Er ist jetzt noch frischer, sportlicher und geräumiger. Das moderne Innendesign bietet in jedem Bereich wohnliches Ambiente mit eleganten Farbkombinationen und hochwertigen Materialien.

Zu den Stärken des Adora 2008 gehören seine zehn Grundrisse mit Innenlängen von 4,64 m bis 5,64 m. Er bietet zwischen vier und sieben Schlafplätzen. Der Einstiegspreis liegt bei 13.700 Euro (462 PU), das Spitzenmodell der Reihe liegt bei rund 16.000 Euro (542 PU).

Der neue Adora rollt mit einem neuen modernen Außendesign in Alu-Glattblech und einem Polyesterdach für den Hagelschutz über die Straßen. Und das dank dem Alko Delta Chassis mit AKS auch mit erhöhter Fahrsicherheit. Nicht zuletzt überraschen die Slowenen beim Adora mit einem neuen Beleuchtungskonzept mit zusätzlichen Spots und indirekter Beleuchtung.

Foto: Adria Deutschland