Freitag, 23. Januar 2009

Hymer EribaAuch dieses Jahr findet man auf der CMT in Stuttgart wieder unzählige Wohnwagen. In vier Hallen kann man sich einen hervorragenden Überblick zu allen machen, was der Markt hergibt.

Unter allen Neuentwickeln kann man auch eine gute Portion Nostalgie aufspüren. So ist z.B.



Dienstag, 11. November 2008

Der HymerNova 580 SL wurde von der britischen Fachzeitschrift Which Caravan Magazine in der Kategorie „Bestes Innendesign“ zum Caravan des Jahres 2009 in England gewählt. In ihrer Begründung hob die Jury den Einsatz von drei unterschiedlichen Materialien beim Möbelbau beziehungsweise den Klappen und bei der Fußbodengestaltung hervor. Weiterhin wurde die Qualität der Polster als die beste und komfortabelste gelobt, die die Jury je geprüft hat. Drittens wurde das gesamte Lichtkonzept, unter besonderer Hervorhebung der LED-Beleuchtung unterhalb der Hängeschränke als spektakulär und außergewöhnlich bewertet.

Die Prüfer hoben das praktische Schubladensystem sowie die Badgestaltung des HymerNova 580 SL als besonders praxisgerechte Entwicklung hervor. Die Jury bemerkte abschließend, dass es branchenweit nur wenige Hersteller gibt, denen es gelungen ist, ein überzeugendes Innendesign, das eine außergewöhnliche Atmosphäre schafft, mit einer grundsoliden und kundenorientierten Funktionalität zu verbinden. Diese Auszeichnung ist ein Beleg dafür, dass Hymer mit seiner Firmenphilosophie, seine Produkte auf höchstem Qualitätsniveau mit zeitgemäßem Design zu produzieren, genau richtig liegt.

Which Caravan Magazine erscheint in England monatlich und genießt als Fachmagazin in der Caravaningbranche ein sehr hohes Ansehen. In jeder Ausgabe werden mehr als 40 Caravantests veröffentlicht, die aufgrund ihrer hohen Kompetenz bei den Lesern einen großen Einfluss auf ihre Kaufentscheidung haben.

Foto: Hymer



Mittwoch, 8. Oktober 2008

„Innovations for new mobility“, lautet das Motto des Caravaning Design Award, der von der Messe Düsseldorf in Kooperation mit der in Essen ansässigen Organisation „red dot projects“ vergeben wird. Mit diesem internationalen Design-Preis, der ausschließlich an Aussteller des Caravan Salons verliehen wird, zeichnet die Wettbewerbsjury hohe Designqualität sowie ausgezeichnete Innovationen für Produkte der Reisemobil- und Caravan-Industrie aus. In der Kategorie Caravan erhielt der Eriba-Touring Forever Young 530 von Hymer dieses Jahr die begehrte Auszeichnung.

Anfang 2008 stellte Hymer die Modellreihe Touring Forever Young vor und führte damit im Rahmen des 50. Firmenjubiläums außergewöhnlich attraktive Caravan-Sondermodelle auf Basis des Ur-Troll ein, mit dem die Erfolgsgeschichte des Unternehmens 1957 begann.

Im neuen Caravan Eriba-Touring Forever Young 530 wurden nostalgische Retro-Elemente, wie zum Beispiel die perlgraue Außenlackierung mit moderner Designanmutung im Außen- und Innenbereich verbunden. Der Innenraum vermittelt aufgrund seiner komfortablen Stehhöhe von 1,95 Meter sowie einem ergonomischen Möbelkonzept angenehme Großzügigkeit. Diese wird durch das Dekor in Toskana Kirschbaum mit vielen cremefarbenen Elementen noch unterstrichen. Auch hier fiel der Jury die gelungene Verbindung von klassischer Anmutung und zeitgemäßem Stil auf. Ausdrücklich fand die ergonomische Küchenzeile Erwähnung, die neben der geschwungenen Arbeitsfläche eine runde Edelstahlspüle sowie einen Drei-Flammen-Kocher mit praktischen Bedienelementen bietet. Abschließendes Urteil der Jury: Außen wie innen besticht der Touring Forever Young durch einen harmonischen Gesamteindruck.

Der Caravaning Design Award ist ein Beleg dafür, dass Hymer mit seiner Firmenphilosophie, seine Produkte auf höchstem Qualitätsniveau mit zeitgemäßem Design und Funktionalität zu produzieren, genau richtig liegt.

Foto: Hymer



Samstag, 26. Juli 2008

Caravaning ist eine der beliebtesten Urlaubsformen in Deutschland. Doch aufgrund der stetig steigenden Rohstoffpreise und Energiekosten steht der Caravanmarkt derzeit stark unter Druck. Ungewisse Zukunftsaussichten und weniger verfügbares Nettoeinkommen erschweren besonders neuen Kunden die Entscheidung, ein Freizeitfahrzeug zu erwerben.

Bedingt durch diese Situation weist der gesamte deutsche Caravanmarkt in der laufenden Saison (September 2007 – Juni 2008) einen Absatzrückgang von acht Prozent aus. Hymer gelang es jedoch erfreulicherweise – entgegen diesem negativen Trend – seinen Caravan-Absatz im gleichen Zeitraum um zwei Prozent zu steigern. Vor dem Hintergrund, dass viele Caravan-Hersteller auf dem deutschen Markt sogar deutlich zweistellige Minuszahlen vermelden müssen, ist diese Entwicklung umso positiver zu bewerten. Auf Basis dieser steigenden Absatzentwicklung erhöhte Hymer seinen Marktanteil bei Caravans um knapp 1,0 auf 7,4 Prozent und liegt damit unter allen Caravan-Herstellern unverändert auf dem sechsten Platz.

Diese erfolgreiche Entwicklung bei den Caravans bestätigt Hymer in seiner Firmenphilosophie, Freizeitfahrzeuge nur auf höchstem Qualitätsniveau und unter besonderer Berücksichtigung individueller komfort- und praxisorientierter Kundenwünsche zu produzieren.

Neben dem hohen Qualitätsanspruch, den Europas modernste Produktionsstätte für Freizeitfahrzeuge in Bad Waldsee gewährleistet, werden auch die über 50 unterschiedlichen Caravanmodelle, die komfortabel, individuell und vorrangig nach Kundenwünschen konzipiert wurden, den Caravan-Hersteller Hymer weiter in der Erfolgsspur halten.



Montag, 23. Juni 2008

Der HymerFeeling ist ein klassischer Hubdach-Wagen mit den bekannten fahrtechnischen Vorteilen, der modernsten Wohnanforderungen entspricht. Das Hubdach verfügt über ein großes Dachfenster, das mittels Rollo auch verdunkelt werden kann. Die gesamte Baureihe ist mit der von Hymer patentierten, wintertauglichen PUAL-Technologie ausgestattet, die einen Ganzjahreseinsatz ermöglicht. Das sportive Styling und die funktionale Ausstattung dieser Baureihe sprechen vor allem junge Leute an.

Für das neue Baujahr erhält diese Baureihe mit ihren drei Modellen einen komplett überarbeiteten Innenraum, der in allen Belangen das hält, was das Äußere verspricht. So wurden alle Grundrisse, das gesamte Möbelkonzept im Design Madeira Nussbaum und auch der Materialeinsatz neu gestaltet. Die Möbel vermitteln für die in diesem Caravansegment eingesetzten Materialien einen hoch qualitativen und robusten Eindruck. Die Funktionalität der Möbel wurde – zum Beispiel durch einen tieferen Korpus – wesentlich verbessert. Auch die Raumoptik wurde durch das Möbelkonzept und die eingesetzten Materialen deutlich optimiert. Dies betrifft auch den neuen PVC-Boden, der in einem Design gehalten ist, das sich im Aufbau fortsetzt und das gesamte innere Erscheinungsbild optimal gestaltet.

Mit ihren kompakten Maßen garantieren die HymerFeeling-Modelle auch für unerfahrene Gespannfahrer ein einfaches Handling und beste Nachlaufeigenschaften.

Foto: Hymer



Sonntag, 22. Juni 2008

Der HymerSporting ist eine komplett neu konzipierte Baureihe im unteren Mittelpreissegment. Die fünf HymerSporting-Modelle repräsentieren die im Markt gängigsten Grundrisse und dies besonders für Neueinsteiger zu einem sehr günstigen Preis. Dabei muss der Erstkunde nicht auf die bewährte Hymer-Qualität verzichten. Ganz im Gegenteil: Zusätzlich präsentiert Hymer im Rahmen der Neukonzeption unter dem Stichwort Ergonomie neue und für die Branche richtungsweisende Innenkonzeptansätze.

Die Grundrissvarianten ermöglichen vielfältigste Wohn-/Schlafkombinationen. Ob französisches Bett, Längs-Einzelbetten, Quer-Heckbetten, ob Rundsitzgruppe, Gegensitzgruppe oder Lounge-Sitzgruppe, die neuen HymerSporting-Modelle erfüllen jeden Wunsch. Auch das Möbelkonzept im Design Madeira Nussbaum, die Ausstattung der Küche mit abdeckbarem Drei-Flammen-Kocher sowie das Bad ist funktional und im Design frisch und ansprechend. Die Optik wird durch Spiegel- und Chromelemente sehr positiv beeinflusst. Die Polster versprechen mit ihrem Stoff, ihrem Design und ihrer Machart besonderen Komfort.

Funktional ist auch die von Hymer in diesem Segment exklusiv eingesetzte Doppeldämpferlösung für das Öffnen und Schließen der Bettkästen. Elegant wirken die Leuchten bei den Sitzgruppen, in der Küche und im Schlafbereich. Der Raumteiler zwischen Festbett und Küche (Modell 465) oder der Dinette (Modell 505 und 560) ist so offen gestaltet, dass ein leichter Zugang ins oder aus dem Bett möglich ist. Außerdem bietet das Gewürzboard als flexibler Raumteiler eine extrem große Küchenarbeitsfläche ohne Stufen und Kanten.

Die optional verfügbaren Textileinlagen in den Ecken der Rundsitzgruppen bieten ein optimales Nutzen der Ecken als bequemen Loungesitz. Die hochwertigen Federkernmatratzen bieten einen haushaltsüblichen Schlafkomfort. Mittels einer Verbindung von Kleiderschrank und Fernsehauszug hat Hymer einen komplett neuen Ansatz für eine optimale TV-Lösung in einem Caravan realisiert. Durch den meist mittig im Caravan positionierten Kleiderschrank wird ein hervorragender Abstand des Fernsehers zu Sitzgruppe und Bett eingerichtet (Beispiel: HymerSporting 465). Durch die Positionierung des Fernsehers in Verbindung mit dem Kleiderschrank wird sogar in TV-technisch schwierigen Grundrissen wie beispielsweise beim HymerSporting 505 Fernsehen für vier Personen von der Dinette aus möglich.

Foto: Hymer



Freitag, 20. Juni 2008

Das größte Augenmerk legt Hymer bei seinen Caravans im neuen Modelljahr auf die Markteinführung der neuen Baureihe Hymer Sporting sowie der kompletten Überarbeitung der Baureihe Hymer Feeling. Zusätzlich werden die Aktionsmodelle Touring Forever Young ausgebaut. Mit der neuen Caravan-Modellgeneration unterstreicht Hymer auch im Caravanmarkt deutlich den Anspruch, zu den führenden Herstellern zu gehören. Insgesamt werden sechs Baureihen mit 53 Modellen angeboten.

Wegen der sehr guten Resonanz wird der auf der CMT Anfang des Jahres vorgestellte Touring Forever Young um einen Grundriss erweitert. Neben dem 530 ist dann auch der 430 erhältlich. Der Feeling rollt im neuen Modelljahr mit einem völlig überarbeiteten Interieur, von den neuen Dachstauschränken mit größerem Volumen bis zum Möbeldesign, über die Straßen. Er wird in drei komplett neuen Grundrissen, von Einzelbetten im Heck über ein Querbett bis hin zu einem kompakten Grundriss für zwei Personen, angeboten.

Der Sporting schließlich wird als Baureihe im Mittelpreissegment in den fünf gängigsten Grundrissen angeboten. Vom kompakten Querbettgrundriss über zwei Kinderzimmergrundrisse bis hin zum Einzelbettgrundriss reicht das Spektrum. Zu den innovativen Detaillösungen im Sporting gehören der TV-Schwenkmechanismus, ein offen gestalteter Raumteiler und ein neu gestalteter Waschraum, der für größeren Stauraum sorgt.

Foto: Hymer



Freitag, 4. April 2008

Caravaning in seiner luxuriösesten Form. Hier wurde höchstes Anspruchsniveau perfekt umgesetzt. Die Nova S-Baureihe, Caravan des Jahres, verkörpert in puncto Komfort und Luxus die absolute Spitzenklasse. Schon äußerlich präsentiert sich der Nova S mit exklusiven, in silber gehaltenen Seitenwänden und dunkel abgesetztem Heckleuchtenträger. Bordeauxrote und dezent graue Designabklebungen akzentuieren den eleganten, souveränen Auftritt.

Neu im Jahrgang 2008 sind die Modelle Eriba-Nova S 541 und S 546, die mit ihrer Breite von 2,30 m die reisefreudigen Caravaner noch intensiver ansprechen. Der elegante äußere Auftritt setzt sich im Interieur fort. Fließend die Schwünge der Möbel im Noce Bergamo-Dekor mit abgerundeten Kanten. Glatte Oberflächen, Dachstauklappen mit Füllungen in beiger Lederstruktur und glänzende Griffe in Chrom-Optik setzen optische Akzente.

In der Küche garantieren Ihnen rollengelagerte Schubladen mit Servo-Soft-Einzug eine komfortable Handhabung. Edelste Ablageflächen in Granit-Optik, ein großzügiges Spülbecken sowie ein 3-Flammen-Kocher lassen keine Wünsche offen. Außergewöhnlich großzügig der Eriba-Nova S 690 mit jeweils einer Sitzgruppe im Bug und in der Mitte des Fahrzeugs. Beide Sitzgruppen sind einfach zu Betten umzubauen und ergeben in Verbindung mit dem Schlafzimmer fünf Schlafplätze.

Die Raumteiler sind mit drehbaren Regalelementen, bzw. auf Wunsch auch mit einem Flachbildschirm, ausgestattet. Luxuriöse Raumarchitektur vom Bug bis ins Heck – der Eriba-Nova S 690 strahlt Großraumatmosphäre aus.

Foto: Hymer



Donnerstag, 24. Januar 2008

Passend zum 50-jährigen Firmenjubiläum präsentiert Hymer den Caravan Touring Forever Young. Die Wurzeln dieser Sonderedition aus der Kult-Baureihe Eriba-Touring sind im Ur-Troll zu finden. Der Ur-Troll war der erste Caravan, den Erwin Hymer vor 50 Jahren in Bad Waldsee gebaut hat. Die Sonderedition Touring Forever Young wurde komplett neu gestaltet. Dies gilt für das Außendesign, den Heckleuchtenträger, das Hubdach und die Frontgestaltung.

Die Gesamtlänge beträgt 5,76 Meter, die Gesamtbreite beläuft sich auf 2,10 Meter und die Gesamthöhe auf 2,26 Meter. Basis des Forever Young ist ein AL-KO-Chassis, auf das die seit 50 Jahren bewährte, korrosionsgeschützte und selbsttragende Stahlrohrkonstruktion aufsetzt.

Die Möblierung in Toscana Kirschbaum mit cremefarbenen Elementen am Wäscheschrank und am Heck-Dachstaukasten harmoniert mit hochwertigen Polsterstoffen und Gardinen, die belebende Farbakzente setzen. Als Grundrissvarianten werden eine Sitzgruppe im Heck und alternativ ein Festbett im Heck angeboten. Die Bettvarianten im Heck bieten jeweils eine Liegefläche von 1,95 Meter Länge und 1,42 Meter Breite.

Elegant und ergonomisch ist die kompakte Küche mit geschwungener Arbeitsfläche, in die eine runde Edelstahlspüle und ein Drei-Flammen-Kocher eingelassen sind. Der Kühlschrank besitzt circa 70 Liter Volumen. Der Touring Forever Young verfügt über einen Waschraum, der auf Wunsch auch mit einer Dusche ausgestattet werden kann. Mit knapp 16.000 Euro kann man auf den Retro-Caravan aufspringen.

Foto: Hymer



Donnerstag, 20. Dezember 2007

Vorfreude für die gesamte Familie. Eriba-Living Pulse ist eine Modellbaureihe, die sich besonders für Familien mit Kindern eignet. Dafür sprechen die Grundrisse und das Preis-/Leistungsverhältnis. Eine frische Exterieurgestaltung, die jugendlich und dynamisch wirkt. Die Silberlackierung prägt die Seitenwände im Hammerschlag- oder wahlweise im Glattblech-Design. Das Fenster in der Eingangstür prägt das hochwertige Erscheinungsbild.

Zeitlos elegantes Interieur zeichnet die Modellreihe ebenso aus. Eine ausgewogene Linienführung sowie klare Oberflächen und Formen vermitteln eine elegante Leichtigkeit. Das warme, freundliche Holzdekor Ligurische Erle bestimmt die Wohnatmosphäre. Der Blick in den Living Pulse 465 von der Rundsitzgruppe zum Schlafraum zeigt die inneren Qualitäten. Der Schlaf- und Waschbereich kann mittels einer Falttrennwand vom Wohnbereich abgeteilt werden.

Der helle, gerundete Tisch, die Küchenabdeckplatte in strukturierter Schiefer-Optik und eine aufwändige Polstermachart prägen den Eindruck. Fünf Grundrissversionen – davon drei mit kinderfreundlichen Etagenbetten – machen der ganzen Familie Spaß. Die Modelle 465, 505 und 560 bieten ein großzügiges Längsbad mit außenliegendem Waschbecken.

Schon im kompaktesten Modell Eriba-Living Pulse 440 mit nur 5,09 m Aufbaulänge gibt es ein Schlafzimmer mit großzügigem Doppelbett. Dieses Festbett bietet einen herausragenden Liegekomfort auf optional bestellbaren Federkernmatratzen.

Foto: Hymer



Seite 1 von 212