Mittwoch, 8. Oktober 2008

„Innovations for new mobility“, lautet das Motto des Caravaning Design Award, der von der Messe Düsseldorf in Kooperation mit der in Essen ansässigen Organisation „red dot projects“ vergeben wird. Mit diesem internationalen Design-Preis, der ausschließlich an Aussteller des Caravan Salons verliehen wird, zeichnet die Wettbewerbsjury hohe Designqualität sowie ausgezeichnete Innovationen für Produkte der Reisemobil- und Caravan-Industrie aus. In der Kategorie Caravan erhielt der Eriba-Touring Forever Young 530 von Hymer dieses Jahr die begehrte Auszeichnung.

Anfang 2008 stellte Hymer die Modellreihe Touring Forever Young vor und führte damit im Rahmen des 50. Firmenjubiläums außergewöhnlich attraktive Caravan-Sondermodelle auf Basis des Ur-Troll ein, mit dem die Erfolgsgeschichte des Unternehmens 1957 begann.

Im neuen Caravan Eriba-Touring Forever Young 530 wurden nostalgische Retro-Elemente, wie zum Beispiel die perlgraue Außenlackierung mit moderner Designanmutung im Außen- und Innenbereich verbunden. Der Innenraum vermittelt aufgrund seiner komfortablen Stehhöhe von 1,95 Meter sowie einem ergonomischen Möbelkonzept angenehme Großzügigkeit. Diese wird durch das Dekor in Toskana Kirschbaum mit vielen cremefarbenen Elementen noch unterstrichen. Auch hier fiel der Jury die gelungene Verbindung von klassischer Anmutung und zeitgemäßem Stil auf. Ausdrücklich fand die ergonomische Küchenzeile Erwähnung, die neben der geschwungenen Arbeitsfläche eine runde Edelstahlspüle sowie einen Drei-Flammen-Kocher mit praktischen Bedienelementen bietet. Abschließendes Urteil der Jury: Außen wie innen besticht der Touring Forever Young durch einen harmonischen Gesamteindruck.

Der Caravaning Design Award ist ein Beleg dafür, dass Hymer mit seiner Firmenphilosophie, seine Produkte auf höchstem Qualitätsniveau mit zeitgemäßem Design und Funktionalität zu produzieren, genau richtig liegt.

Foto: Hymer



Sonntag, 17. August 2008

Bereits zum vierten Mal hat die Messe Düsseldorf GmbH den „caravaning design award: innovations for new mobility“ verliehen. Anlässlich des Caravan Salon Düsseldorf hatten bei dem von red dot projects organisierten Wettbewerb 53 Aussteller der Messe insgesamt 88 Produkte eingereicht. 18 davon befand die Jury für preiswürdig, viermal vergab sie das Prädikat „caravaning design award: best practice“. Das Spektrum der ausgezeichneten Produkte ist breit: Neben drei Caravans umfasst es auch ein Vorzelt, eine Aufbautür und eine LED-Leuchte.

Da beim Caravaning die intelligente Nutzung des beschränkten Raumes ein zentraler Aspekt ist waren es immer wieder funktionale Innovationen, wie beim Holtkamper Multi-Talent-Trailer die die Jury begeisterten: „Design betrifft ja nicht nur die Oberfläche der Dinge, sondern auch Technik und Funktionalität. Die besten Objekte sind deshalb die, die funktional innovativ sind und zudem noch gut gestaltet“, erklärte Prof. Werner Aisslinger.

Die Jurymitglieder waren sich einig, dass die Caravaningbranche in den letzten Jahren in Sachen Design eine große Entwicklung durchlaufen habe. Diese sei auch angestoßen worden durch die innovativen Impulse, die der caravaning design award in der Branche setze. „Einig war sich die Jury aber auch, dass das Potenzial noch nicht ausgereizt sei und Raum für Entwicklungen bleibe. Vor allem bei der Farbgebung in den Fahrzeuginnenräumen, der Nutzung innovativer Materialien und dem Mut zu neuen Raumkonzepten sahen die Experten noch Nachholbedarf. Unisono forderten die Jurymitglieder mehr Mut von den Herstellern und mehr Showcars, mit denen neue Impulse gesetzt werden könnten.

Zu den Preisträgern gehören: Holtkamper Multi-Talent-Trailer (Faltcaravan), Lifestyle 500LD von Knaus Tabbert, Paganini von Tabbert (Foto), Aufbautür Concorde Edition, Curve (Caravan-Vorzelt), Touring Forever Young 530 von Hymer und der T@B XL von Tabbert.

Foto: Tabbert



Mittwoch, 2. April 2008

Ein hohes Maß an Gestaltungsqualität, Gebrauchswert, ökologische Qualität und Innovation – nach diesen Kriterien zeichnet der Rat für Formgebung im Auftrag des Bundesministeriums für Wirtschaft und Technologie jedes Jahr herausragende Leistungen von Designern und Unternehmen aus. Als einer der 25 Preisträger von über 1000 nominierten Produkten wurde jetzt der YAT A (Young Active Trailer) von Knaus mit der höchsten offiziellen deutschen Design-Auszeichnung bedacht – dem Designpreis der Bundesrepublik Deutschland 2008.

Nicht zu Unrecht wird der Young Active Trailer (YAT) von Kennern der Caravaning-Branche gerne mit dem Smart verglichen. Ähnlich wie dieser Ende der 90er Jahre Mobilität und Kreativität im Automobilbau neu definierte, so schlägt der von Knaus-Vorstandsvorsitzendem Thomas Dickenberger und der Geschäftsführung der Knaus Tabbert Group) initiierte und 2004 erstmals vorgestellte YAT in der Caravan-Welt neue, ungewöhnliche Wege ein.

Als innovatives Cross-Over-Produkt, das die Merkmale eines Wohnanhängers mit den Vorzügen eines kompakten Transporters verbindet und sich durch Multifunktionalität den Bedürfnissen und der Individualität seines Besitzers anpasst.

Ein modular gestaltetes Interieur aus Küche, Toilette, Schrank und einer flexiblen Sitzgruppe, die zum geräumigen Schlaf- oder Transportraum umfunktioniert werden kann, eröffnet hierzu inspirierend viele Nutzungsmöglichkeiten.

Foto: Knaus