Montag, 26. November 2012

Was sind sie Kult. Diese silberfarbenen zigarrenförmigen Wohnwagen aus den USA von Airstream. In Deutschland begegnet man ihnen nicht so häufig. Sie fallen einem spätestens wieder auf, wenn wir sie in Filmen oder in TV-Serien entdecken. Eher selten treffen wir hier auf jemanden, der diesen Kultanhänger als stylischen Imbiss nutzt. Auch die Kunst konnte sich dem Reiz der silberfarbenen Wohnwagen nicht entziehen. Besucher einer Hyper-Real-Kunstaustellung ist vielleicht schon einmal der glänzende „Airstream“ (1970) vom US-amerikanischen Maler Ralph Goings unter die Augen gekommen. Täuschend „echt“ und doch keine Fotografie des Wohnwagens, sondern Öl auf Leinwand. Goings, Vertreter des Fotorealismus, schaffte eine perfekte Fotoillusion vom glänzenden Alugehäuse in Zigarrenform.

Seit kurzem stehen auf dem europäischen Markt zwei neue Modelle der Firma Airstream zur Verfügung.

Der 604: Großes Bad und Luxus.

Im 7,45 Meter langen Wohnwagen finden 4 Personen bequem Platz. Mit einem Doppelbett im Bug und einer Sitzgruppe in L-Form im Heck dürfte es nicht zu eng werden. Der 604 besticht zudem durch ein großzügig geschnittenes Bad mit separater Duschkabine und weiteren luxuriösen Ausstattungsmerkmalen. Bei einem Leegewicht von 1.750 Kilogramm soll die Tandemachse mit Lastausgleich für ein gutes Fahrverhalten sorgen. Serienmäßig ist in der Grundausstattung ein leistungsfähiges Heizungssystem des schwedischen Herstellers Alde, ein Keramik-WC, ein großer Kühlschrank inkl. Gefrierfach und eine gut ausgestattete Küche enthalten. Ab 69.800 Euro ist das Modell erhältlich.

Airstream 604

Der Airstream 604: Von Außen und Innen.Foto: Airstream Germany


Der 684 Studio: Büro oder aber doch Wohnwagen.

Gedacht als Büro- oder Präsentationsmobil bietet der 684 Studio im Bug eine komfortable Sitzgruppe – ideal für Besprechungen. Im Heck findet sich zudem ein Schreibtisch. Durch eine zweite Tür im Heck gelangt man in den Bürobereich. Geschäftsbesprechungen im Bug werden so nicht gestört. Und wenn man nun doch einmal übernachten möchte? Kein Problem! Der Bürobereich lässt sich ganz ohne Werkzeug zu einem Schlafzimmer umbauen. Ideal ist der 684 Studio somit als mobiles Büro mit Schlafmöglichkeit, als Roadshowmobil – neugierige Blicke garantiert – oder als Beratungsmobil. Ab 83.585 Euro ist dieses Modell mit 2,5 Meter Außenbreite und einem Gewicht von 1.900 Kilogramm erhältlich.

Airstream 684 Studio

Der Airstream 684 Studio.Foto: Airstream Germany

Wir vergeben den Kultfaktor!!

Euer Cleverando Team



Donnerstag, 4. Februar 2010

Eine witzige Idee: Man nehme einen Wohnwagen und setzt ihn auf einen Schwimmkörper – fertig ist das Hausboot.

Gemacht hat dies die Firma Technus in Mecklenburg-Vorpommern. Herausgekommen ist der Water Camper.

Mieten kann man die Schöpfung bei Charterpoint Müritz. Kostenpunkt für eine Woche je nach Saison und Typ zwischen 499,- und 1.299,- Euro.




Sonntag, 21. Dezember 2008

Wer mit seinem Bürstner rund ums ganze Jahr verreisen möchte, der sollte beim Kauf eines neuen Modells unbedingt auf spezielle Angebote bei der Zusatzausstattung achten. Gerade im Winter, wenn die Außentemperaturen den Gefrierpunkt erreichen, kommt es darauf an, dass der Caravan entsprechend ausgestattet ist.

Deshalb hat Bürstner einige Pakete geschnürt, die die Wintercaravaner auch in der kalten Jahreszeit den mobilen Urlaub genießen lassen. Je nachdem, für welches Modell man sich entscheidet, kann auch kräftig gespart werden. Die nachfolgende Liste gibt Ihnen einen Überblick über die Fahrzeug-Typen, für die ein komplettes Winterpaket mit vielen Extras zum Sonderpreis erhältlich ist.

Je nach Modell sind die Fahrzeuge mit verschiedenen Winter-Features ausgestattet: Unter anderem gehören dazu: Fußbodenwärmung elektrisch, Abwasserleitungen isoliert und beheizbar, Duocontrol und Truma Ultraheat.




Donnerstag, 13. November 2008

Bei guter Musik lässig die Kurven kratzen können alle Gäste des ganzjährig geöffneten Via Claudia Camping in südbayerischen Lechbruck am See, wenn im örtlichen Eisstadion Beatles-Klänge Jung und Alt zur Oldie-Party einladen. Von November bis März finden dort nämlich wöchentlich wechselnde Tanzveranstaltungen auf dem Eis statt.  Für alle Besucher, die keine passenden Gleiter dabei haben, stehen Leihschlittschuhe zur Verfügung.

Und, nachdem man Elvis Presleys Hüftschwung auf Kufen ausprobiert hat, lädt die platzeigene Lechalm zum „Après-Ice“ bei Glühwein und deftiger bayerischer Brotzeit.

Aber auch für Zuschauer ist ein Besuch des Eisstadions ein unvergessliches Erlebnis: dann nämlich, wenn die ritterlich gepolsterten Jungs des ERC Lechbruck mit ihrem Schlachtruf das Eishockey-Heimspiel einläuten. Ermäßigte Eintrittskarten zu allen Veranstaltungen sind direkt an der Rezeption erhältlich. Gut gespurte Langlaufloipen, die oberhalb des Campingareals, am platzeigenen malerischen Baderwäldlersee starten, sowie ein ausgedehntes Winterwanderwegenetz runden die Winterfreuden in Lechbruck ab.

Foto: Via Claudia Camping



Dienstag, 11. November 2008

Der HymerNova 580 SL wurde von der britischen Fachzeitschrift Which Caravan Magazine in der Kategorie „Bestes Innendesign“ zum Caravan des Jahres 2009 in England gewählt. In ihrer Begründung hob die Jury den Einsatz von drei unterschiedlichen Materialien beim Möbelbau beziehungsweise den Klappen und bei der Fußbodengestaltung hervor. Weiterhin wurde die Qualität der Polster als die beste und komfortabelste gelobt, die die Jury je geprüft hat. Drittens wurde das gesamte Lichtkonzept, unter besonderer Hervorhebung der LED-Beleuchtung unterhalb der Hängeschränke als spektakulär und außergewöhnlich bewertet.

Die Prüfer hoben das praktische Schubladensystem sowie die Badgestaltung des HymerNova 580 SL als besonders praxisgerechte Entwicklung hervor. Die Jury bemerkte abschließend, dass es branchenweit nur wenige Hersteller gibt, denen es gelungen ist, ein überzeugendes Innendesign, das eine außergewöhnliche Atmosphäre schafft, mit einer grundsoliden und kundenorientierten Funktionalität zu verbinden. Diese Auszeichnung ist ein Beleg dafür, dass Hymer mit seiner Firmenphilosophie, seine Produkte auf höchstem Qualitätsniveau mit zeitgemäßem Design zu produzieren, genau richtig liegt.

Which Caravan Magazine erscheint in England monatlich und genießt als Fachmagazin in der Caravaningbranche ein sehr hohes Ansehen. In jeder Ausgabe werden mehr als 40 Caravantests veröffentlicht, die aufgrund ihrer hohen Kompetenz bei den Lesern einen großen Einfluss auf ihre Kaufentscheidung haben.

Foto: Hymer



Sonntag, 9. November 2008

Der Campingplatz von Tropical Islands ist eröffnet und begeistert vom Start weg Camper aus ganz Europa. Das Areal hat eine Größe von etwa sechs Hektar. Damit bietet es Platz für bis zu 90 Wohnwagen, davon 20 Komfort-Stellplätze. Ein kleiner Supermarkt und ein Bistro ergänzen das Angebot auf dem Gelände.

Für die Gäste des Campingplatzes ist der Eintritt ins Tropical Islands für die Dauer des Aufenthaltes auf dem Stellplatz mit einmalig 25 Euro bzw. den reduzierten Preisen für Kinder und Senioren abgegolten. Der einmalige Eintrittspreis gilt nur bei vorheriger Buchung eines Stell- bzw. Zeltplatzes. Kostenlos benutzt werden können WLAN, Duschen und der Wasseranschluss (kalt). Mit Wertmarken nach Einheit bezahlt werden Waschmaschine, Trockner, Strom und die Entsorgung.

In Europas größter tropischen Urlaubswelt, 60 Kilometer südlich von Berlin gelegen, herrschen konstant 26 Grad Lufttemperatur, das Wasser hat angenehme 28 bis 31 Grad. Die Besucher können sich in den Regenwald, in ein Tropendorf, in die Südsee oder an eine Bali-Lagune versetzen lassen. Für die Unterhaltung der Kleinen gibt es den Tropino Kinderclub, für die Großen den Shopping-Boulevard.

Foto: Tropical Islands



Mittwoch, 5. November 2008

Analog zu den neuen Modellen La Vita und La Vita Bionda hat sich auch im Inneren der übrigen Hobby-Caravans einiges getan. Die Möbel der Modelle Excellent, DeLuxe und Prestige erhalten neue warme Holzfarben. Bei allen Modellen haben die Stauschränke ein neues Design mit optimierter Konstruktion und größerem Fassungsvermögen erhalten. In allen Stau- und Küchenhängeschränken wurden neue Klappenscharniere mit erhöhter Zugkraft und größerem Öffnungswinkel eingebaut. Die Schränke haben neue, ergonomisch geformte Griffe, die sich auch verriegeln lassen. Ein breiter Streifen im Cappuccino-Farbton sorgt für eine edle Optik. Weitere Optimierungen: neue Schiebetürbeschläge und eine neue drehbare TV-Bar.

Die Küchen werden noch funktionaler und werden optisch stärker vom Interieur entkoppelt. Beispielsweise werden die Arbeitsplatten mit einer Wischkante ausgestattet. Dadurch bleibt beim Abwischen die Wand sauber und trocken. Auch in der Küche gibt es neue Griffe, die sich verriegeln lassen. Alle Kombüsen haben eine neue Arbeitsleuchte mit je zwei Steckdosen links und rechts.

In der elektrischen Bedienung wird der Hobby-Wohnwagen noch einfacher zu handhaben: mit einem Bedienpanel für Serienfahrzeuge mit länderübergreifender Tastatursymbolik lässt sich die Elektrik perfekt steuern. Die Steuerung der Elektronik reagiert automatisch und stellt sich auf die verschiedenen Betriebsarten 12 Volt und 230 Volt um.

Ein Alleinstellungsmerkmal hat Hobby durch eine Kooperation mit den Zulieferern Truma und Knott: Jeder Hobby-Wohnwagen der Saison 2009 hat jetzt eine praktische Befestigung für die elektrische Rangierhilfe. In Zukunft kann der Mover von Truma an vorhandenen Bohrungen am Chassis angeflanscht werden. Gewicht und Einbauzeit beim Händler können reduziert werden.

Foto: Hobby



Mittwoch, 8. Oktober 2008

„Innovations for new mobility“, lautet das Motto des Caravaning Design Award, der von der Messe Düsseldorf in Kooperation mit der in Essen ansässigen Organisation „red dot projects“ vergeben wird. Mit diesem internationalen Design-Preis, der ausschließlich an Aussteller des Caravan Salons verliehen wird, zeichnet die Wettbewerbsjury hohe Designqualität sowie ausgezeichnete Innovationen für Produkte der Reisemobil- und Caravan-Industrie aus. In der Kategorie Caravan erhielt der Eriba-Touring Forever Young 530 von Hymer dieses Jahr die begehrte Auszeichnung.

Anfang 2008 stellte Hymer die Modellreihe Touring Forever Young vor und führte damit im Rahmen des 50. Firmenjubiläums außergewöhnlich attraktive Caravan-Sondermodelle auf Basis des Ur-Troll ein, mit dem die Erfolgsgeschichte des Unternehmens 1957 begann.

Im neuen Caravan Eriba-Touring Forever Young 530 wurden nostalgische Retro-Elemente, wie zum Beispiel die perlgraue Außenlackierung mit moderner Designanmutung im Außen- und Innenbereich verbunden. Der Innenraum vermittelt aufgrund seiner komfortablen Stehhöhe von 1,95 Meter sowie einem ergonomischen Möbelkonzept angenehme Großzügigkeit. Diese wird durch das Dekor in Toskana Kirschbaum mit vielen cremefarbenen Elementen noch unterstrichen. Auch hier fiel der Jury die gelungene Verbindung von klassischer Anmutung und zeitgemäßem Stil auf. Ausdrücklich fand die ergonomische Küchenzeile Erwähnung, die neben der geschwungenen Arbeitsfläche eine runde Edelstahlspüle sowie einen Drei-Flammen-Kocher mit praktischen Bedienelementen bietet. Abschließendes Urteil der Jury: Außen wie innen besticht der Touring Forever Young durch einen harmonischen Gesamteindruck.

Der Caravaning Design Award ist ein Beleg dafür, dass Hymer mit seiner Firmenphilosophie, seine Produkte auf höchstem Qualitätsniveau mit zeitgemäßem Design und Funktionalität zu produzieren, genau richtig liegt.

Foto: Hymer



Mittwoch, 17. September 2008

Pünktlich zum Saisonstart können Tour und Travel King von TEC mit der neuen Korpusform durch die Produktionsbahn laufen. Das komplette Außendesign, das Innendesign der Heck- und Bugpartien und die Waschräume erscheinen in einem gänzlich neuen Licht. Außen machen sich eine fast senkrecht verlaufene Bug- und Heckpartie, durchgehende Kantenleisten, neue Radblenden und ein neuer Falschenkasten bemerkbar. Die Bug- und Heckwand sowie das Dach sind vollverpresst und bieten somit besonders viel Stabilität für den gesamten Korpus, die sich auch positiv auf das Mobiliar auswirkt.

Der Falschenkasten kann besonders weit und hoch geöffnet werden, so dass sich die Gasflaschen in bequemer Haltung und mit geringem Kraftaufwand tauschen lassen. Außerdem verfügt die Klappe über eine zusätzliche kleine Öffnung auf Höhe der Gasverschlüsse. Selbst wenn auf dem Deichselträger Fahrräder geschnallt sind kann über diesen Durchgriff die Gasversorgung ab- und aufgedreht werden.

Im Innenraum macht sich die neue Korpusform vor allem an der Bug- und Heckwand bemerkbar. Da der Wandverlauf fast senkrecht ist, können tiefe Hängeschränke eingebaut werden und doch bleibt viel Kopffreiheit und ein angenehm offenes Raumgefühl. Die Ecken, in denen die Hängeschränke rechtwinklig aufeinander treffen, sind elegant zusammengeführt und werden von einer formschönen Leuchte in Szene gesetzt.

Die Seitenwaschräume der beiden TEC-Caravans haben eine komplett neue Optik erhalten. Alles ist in Holzdekor gehalten. Zahlreiche Ablagen und Schränkchen bieten Staumöglichkeiten. Praktisch ist auch die neue Dometic-Toilette. Dank Keramikeinsatz und der Möglichkeit, sie herauszunehmen, ist eine Reinigung besonders gut möglich. Die breiten Sitzflächen bieten außerdem einen angenehmen Komfort.

Foto: TEC



Montag, 15. September 2008

Für alle, die für sich und die Familie viel Platzbedarf haben, aber die Vorteile des Deseo-Konzepts nicht missen möchten, gibt es nun den Deseo Family mit einer Aufbaulänge von 5,22 Metern.
Der Bugbereich erinnert an den Deseo Variante 1 – eine großzügige Dinette bildet den Ess- und Schlafbereich der Eltern. Im Heck des Caravans ist genügend Platz für einen eigenen Kinderbereich. Die Ecklösung mit Hochbett und einem klappbaren Längsbett bietet zum einen viel Stauraum, der durch die serienmäßige Heckgarage auch von außen beladen werden kann. Zum anderen verwandelt sich das Heck des Caravans in einen Spielbereich mit eigener Sitzgruppe – sogar eine Maltafel ist unter dem hochgeklappten Bett schon integriert.

Ein großzügiges Hochregal mit offenen Fächern und Stoffschränken sorgt dafür, dass alle Spielsachen ihren Platz finden. Einfach clever sind die unter das Regal schiebbaren Truhen – die zum einen zusätzlichen Stauraum bieten, zum anderen mit gedrehtem Deckel auch als Sitzmöglichkeit genutzt werden können.

Auch der Deseo Family setzt die Interieurphilosophie der Deseo-Reihe konsequent fort. Natürlich kann auch zwischen den bekannten Einzelmodulen und Optionen (Heizung, Küche usw.) je nach Wunsch und Geldbeutel gewählt werden.



Seite 1 von 812345678