Dienstag, 14. Oktober 2008

Von Juli bis September 2008 wurden 3,7 Prozent mehr Caravans zugelassen als im Vorjahreszeitraum. Damit erzielten die Caravanzulassungen erstmals in diesem Jahr ein besseres Ergebnis als die der Reisemobile. Die Caravanzulassungen der ersten neun Monate des Jahres 2008 verbesserten sich damit auf ein Plus von 1,5 Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum. Die Zulassungen von Reisemobilen liegen trotz des schwierigen dritten Quartals im Zeitraum Januar bis September 2008 noch 6,6 Prozent über den Vorjahreszahlen.

„Der Reisemobilmarkt scheint derzeit durch die steigenden Energie- und Kraftstoffpreisen beeinträchtigt zu werden. Caravans sind davon nicht in gleichem Maße betroffen. Zudem sind auch die Vergleichszahlen der Caravanzulassungen aus dem Vorjahr wesentlich niedriger,“ so Hans-Karl Sternberg, Geschäftsführer des Caravaning Industrie Verbandes CIVD.

Im dritten Quartal 2008 ermittelte das Kraftfahrt-Bundesamt 5107 Neuzulassungen von Wohnwagen in Deutschland. Gegenüber dem Vorjahresquartal ist dies ein Zuwachs um 3,7 Prozent. Für die ersten neun Monate des Jahres 2008 ergibt sich im Caravanmarkt somit ein Plus von 1,5 Prozent auf 17.176 Fahrzeuge.

Comments are closed.