Freitag, 9. November 2007

Caravaning ist nicht nur in Deutschland äußerst beliebt, sondern auch bei den europäischen Nachbarn. Laut Statistik der European Caravan Federation wurden in der vergangenen Saison in Europa 207.550 Freizeitfahrzeuge zugelassen. Der Gesamtmarkt wuchs damit um zwei Prozent gegenüber der Vorsaison.

Der Markt für Reisemobile wuchs um 2,4 Prozent auf knapp 89.000 neu zugelassene Reisemobile auf Europas Straßen. Zugleich stieg der Absatz von Caravans um 1,7 Prozent auf rund 119.000 Wohnwagen. Motor des Wachstums waren vor allem Großbrittanien und die skandinavischen Länder, Rückgänge gab es in Deutschland, Frankreich und den Niederlanden.

Anders als in Deutschland ist der Caravan in Großbritannien beliebter als das Reisemobil. Mit 34.623 ausgelieferten Wohnwagen gegenüber rund 11.000 Reisemobilen stehen die Briten an der europäischen Spitze. Auf Platz zwei folgt in der Statistik Deutschland mit 20.487 Caravan-Neuzulassungen vor den Niederlanden (15.040).

Foto: Explorer Group

Comments are closed.