Donnerstag, 27. März 2008

Die Negativprognosen der Hersteller sind nicht eingetroffen. Anfang des Jahres hatten 62 Prozent der Hersteller einen Rückgang des deutschen Caravanmarktes im Jahr 2008 erwartet. Immerhin noch 38 Prozent rechnen mit einer stabilen Entwicklung des deutschen Caravanmarktes. Doch die Zahlen der ersten beiden Monate dieses Jahres sprechen eine andere Sprache.

1252 Caravans, oder 46,6Prozent mehr als im vergangenen Jahr wurden bereits im Februar dieses Jahres zugelassen. Bezieht man auch den Januar in die Statistik ein, so ergibt sich noch ein Plus von 12,2 Prozent. Im ersten Monat des Jahres waren 694 Wohnwagen zugelassen worden.

Betrachtet man die vergangenen drei Monate, Dezember Januar und Februar, kommt es bei den Caravan-Zulassungen allerdings dennoch zu einem Minus von 14,3 Prozent im Vergleich zum Vorjahr.Dies ist dem schwachen Dezember geschuldet, in dem es lediglich 426 Neuzulassungen gab. Im Vorjahresmonat waren es 58,8 Prozent mehr, 1033 Wohnwagen, gewesen.

Wie die Entwicklungen weitergehen wird, wagen allerdings auch die Experten noch nicht vorauszusagen.

Foto: Rene Tillmann/Messe Duesseldorf

Comments are closed.